Treff International in Spenge geplant

10 Sep

Von dem bekannten schwedischen Jazzposaunisten Nils Landgren stammt der kurze, aber treffende Satz: „Alles bleibt anders“. Das trifft auch für die Arbeit in unserem Verein Asyl Spenge e.V. zu.

Der  Deutschunterricht des Vereins Asyl Spenge e.V. startete 2014 mit sieben Teilnehmern. Nachdem im folgenden Jahr die Flüchtlingszahlen stark anstiegen wurden im Spenger Deutschkurs dann bald über 80 Flüchtlinge unterrichtet. Diese Zahlen sind inzwischen stark rückläufig, da sich viele Flüchtlinge nun in Integrationsmaßnahmen, Praktika und Berufsausbildungen befinden.

Bei der letzten Sitzung des Vereins, an der auch einige Flüchtlinge teilnahmen, wurde die weitere Arbeit von Asyl Spenge e.V. angesichts der Veränderungen diskutiert. Der Deutschkurs und die vielen bewährten Unterstützungsangebote sollen und werden natürlich weiter fortgeführt.

Die anwesenden Vertreter der Spenger Flüchtlinge begrüßten das Angebot, gemeinsam mit dem Verein Perspektiven und Aktivitäten für ihr Leben in und mit Spenge zu erarbeiten. Um diese Vorhaben zu realisieren, soll demnächst wöchentlich am Freitag ab 18.30 Uhr ein TREFF INTERNATIONAL stattfinden. Dabei geht es um Informationen (Termine, Aktionen…)  und Regeln für erfolgreiche Teilhabe im Alltagsleben (sicheres Radfahren, Wohnkultur in Deutschland, ehrenamtliches Engagement und Vereinsleben in Spenge …).

Ganz wichtig ist es, dass eigene Probleme, aber auch Anregungen und  Planungen thematisiert und beraten werden. Unter dem Motto „Was wissen wir voneinander“ können sich dabei Spenger und Flüchtlinge treffen, austauschen und kennen lernen. Auch Angebote für gemeinsame Freizeit und Kultur (Filmprojekt, Wanderungen, Konzertbesuche, Spieleabende, Vorträge…) sollten auf dem Programm stehen.

Der erste Termin für den TREFF INTERNATIONAL ist der 15.9. im Bürgerzentrum (Poststr. 6a) um 19.00 Uhr. Wer also bei Asyl Spenge e.V. gerne etwas Neues mitplanen, machen und erleben möchte, ist dazu ganz herzlich eingeladen!